Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausführliche Informationen und Angebote zu Themen mit speziellem Unterstützungsbedarf vor. In den Familienstützunkten und bei der Koordinierungsstelle Familienbildung können Sie zu diesen und anderen schwierigen Themen Unterstützung und Beratungsangebote vermittelt bekommen.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns oder direkt an die angegebenen Kontaktadressen.

Die Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe „Down-Kind“, Ingolstadt und Umgebung“ besteht seit 1988. Wir sind Eltern von Kindern, die das Down Syndrom haben. Die Bezeichnung Down Syndrom stammt von dem englischen Arzt Dr. Langdon Down, der 1866 als erster verschiedene Merkmale dieser genetischen Besonderheit beschrieb. Eine andere Zellteilung, deren Ursache bis heute nicht bekannt ist, führt zu einer Trisomie 21, das heißt, das Chromosom 21 ist dreifach vorhanden. Aufgrund des zusätzlichen Chromosoms haben unsere Kinder in ganz unterschiedlicher Ausprägung einige Besonderheiten, die sie von anderen Kindern unterscheiden. An erster Stelle sind sie Kinder wie alle anderen Kinder auch und ihre liebevolle Annahme in der Familie ist die wichtigste Voraussetzung für eine gute Entwicklung.

Treffen

Unsere Treffen finden jeden ersten Dienstag im Monat immer von 9:00 – 11:00 Uhr im Café Mocca im Westpark Ingolstadt statt.

Informationen zum Organisatorischen über Nicole Blaschke

Unsere Aufgabe

  • Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, Eltern von Neugeborenen mit Down Syndrom besonders in der Anfangszeit zu begleiten.
  • Wir wollen Vorurteile abbauen, indem wir die Öffentlichkeit aufklären. Toleranz und Verständnis, begleitet von einer vielseitigen und ganzheitlichen Förderung sind Wegbegleiter zur Integration in Kindergarten, Schule und Gesellschaft.
  • Wir unterstützen Ärzte, vor allem Frauenärzte und Pflegepersonal in Entbindungskliniken, bei ihrer Arbeit. Wir stellen unsere Informationsmappen und Kontaktadressen zur Verfügung; damit besteht die Möglichkeit zu Beratungsgesprächen und Selbstinformation.

Aktivitäten

Die Aktivitäten unserer Gruppe, die zur Zeit aus ca. 40 engagierten Familien besteht, sind:

  • Jeden 1. Mittwoch im Monat Müttertreffen im Cafe Mokka im Westpark in Ingolstadt (nicht in den Schulferien)
  • Stammtisch und Gedankenaustausch an sechs Abendterminen
  • Tagesausflug für die ganze Familie im Sommer
  • Teilnahme an den Deutschen Down-Syndrom-Wochen, verschiedene Veranstaltungen, alljährlich im Oktober
  • Bereitstellung von Informationsmaterial und Büchern
  • Mitarbeit bei regionalen Informationstagen (z. B. Gesundheitstagen)
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Organisation von Vorträgen in Ingolstadt
  • Durchführung von Freizeitaktivitäten für unsere Kinder, wie z. B. Malkurse, Theaterworkshops u. a.
  • Turnen

Kontakt:

Thomas Grohs
Nicole Blaschke 08402- 93 89 40

Hochbegabung bei Kindern

Hochbegabte Kinder zeichnen sich durch sehr früh entwickelte, weit überdurchschnittliche Fähigkeiten und Interessen aus, durch die sie Gleichaltrigen in Teilgebieten oft beträchtlich voraus sind. Dies kann den logisch-mathematischen, den sprachlichen, den musikalischen, den bildnerisch-künstlerischen, den sportlichen oder den sozialen Bereich – manchmal auch mehrere dieser Bereiche gleichzeitig – betreffen.

Etwa 3% der Kinder sind weit überdurchschnittlich intellektuell befähigt und gelten somit als hochbegabt.

Von hochbegabten Kindern wird häufig erwartet, dass sie sich in der Schule durch hervorragende Leistungen auszeichnen. Das ist bei vielen, aber nicht bei allen hochbegabten Kindern der Fall. Häufig sind leider erst Auffälligkeiten in Familien, Kindergarten oder Schule Anlass für Eltern, Erzieher und Lehrer sich mit dem Thema „Hochbegabung“ auseinander zu setzen.

Termine

Elternstammtische
Jeden ersten Mittwoch im Monat;
im Wechsel als Frühstück um 9:00 oder abends um 18:30

Spieletreff für Kinder mit/ ohne Eltern
Jeden 3. Freitag in den ungeraden Monaten um 15 Uhr

Was können Sie vom Netzwerk Hochbegabung erwarten?

Für die Kinder:

  • Kontakte zu Gleichaltrigen und Gleichgesinnten
  • Speziell auf die hochbegabten Kinder zugeschnittene Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen und Interessensgebieten

Für die Mütter, Väter und Großeltern:

  • die Gewissheit, mit den eigenen Erfahrungen nicht alleine da zu stehen
  • Verständnis für die Schwierigkeiten, die sich in Familie, Kindergarten oder Schule ergeben können
  • Informationen, wie andere Laufbahnen gestaltet werden und wurden, zum Beispiel zu vorzeitiger Einschulung, Akzeleration, Hochbegabten-Schulen, Underachievement etc.
  • Auskünfte über Hochbegabung in Verbindung mit ADHS oder Legasthenie/ Dyskalkulie
  • in gemeinsamen Gesprächen neue Wege und Lösungen finden
  • kostenlose Nutzung der Bücherei zum Themenkreis Hochbegabung

Bei unseren Treffen und Vorträgen sind ALLE Interessierten herzlich willkommen! Ein Test oder eine Bestätigung über eine vorliegende Hochbegabung ist nicht notwendig!

Kontakt
E-Mail: hochbegabung@igeltern.de