Im Jahr 2015 wurden im Rahmen des Förderprogramms Weiterentwicklung von Familienbildung der Stadt Ingolstadt in einer Bestandserhebung alle Träger und Einrichtungen mit ihren Angeboten für Familien erfasst. Aus diesen Ergebnissen hat die Stadt Ingolstadt ein Konzept für die Familienbildung entwickelt.

Um Familienbildung in Ingolstadt voranzubringen und attraktiver für Familien zu machen, findet in diesem Jahr erneut eine solche Bestandsabfrage statt mit der Maßgabe, Veränderungen seit dem Jahr 2015 erfassen zu können.

Die Koordinierungsstelle Familienbildung im Amt für Jugend und Familie führt die Befragung gemeinsam mit dem Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt als Online-Umfrage durch.

Die Umfrage finden Sie unter folgendem Link:
https://familienbildung.ingolstadt.de/traeger/

Dieser Link ist vom 16.11.2020 bis zum 20.12.2020 freigeschaltet.

Alternativ kann der Fragebogen ausgefüllt per Post an das ZFG (Adresse siehe unten) schicken. Einsendeschluss ist der 20.12.2020.

In der Umfrage geht es uns darum, dass wir erfassen, welche familienbildende Angebote angeboten werden und für welche Zielgruppe sie bereitgehalten werden.

Die Befragung dauert ca. 10 Minuten.

Die Teilnahme an der Befragung leistet einen wertvollen Betrag für die Familienbildung in Ingolstadt. Die Angaben und Anregungen werden in die Weiterentwicklung des Konzepts Familienbildung fließen und den weiteren Ausbau der Angebote für Familien in Ingolstadt voranbringen. Außerdem liefert die Umfrage für das Netzwerk Familienbildung einen wichtigen Beitrag.

Vielen Dank für die Teilnahme an der Befragung.