Ein Jahr nach der Eröffnung der Familienstützpunkte in Ingolstadt blickt die Koordinierungsstelle Familienbildung auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurück.

 

Am 9. Mai 2017 wurden die drei Familienstützpunkte feierlich eröffnet. Bei diesen drei Familienstützpunkten handelt es sich um den Familienstützpunkt Süd im Stadtteiltreff Augustinviertel (in Trägerschaft der Stadt Ingolstadt), Familienstützpunkt am Haslangpark (Trägerschaft: Pädagogisches Zentrum Förderkreis + Haus Miteinander gGmbH in Kooperation mit IG Eltern) und den Familienstützpunkt in der familienSchwinge (Trägerschaft: bürgerhilfe Ingolstadt KiTa GmbH).

 

Durch die Familienstützpunkte entstanden neue Angebote wie die Familiencafés in den drei Stadtteiltreffs, sowie neue Eltern-Kind-Gruppen, die bei Familien sehr beliebt sind.

In den Familienstützpunkten finden Kurse und Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen von Schwangerschaft, Erziehung, Gesundheit und vieles mehr statt. Hierzu zählen auch neue Veranstaltungsformen, wie z. B. „Naturzeit“, „Coole Väter“ oder „Treff für Kugelbauch- und Wickeltaschenträger“. In jedem Familienstützpunkt ist eine pädagogische Fachkraft für die Erstberatung und Unterstützung zu Fragen rund um die Familie vor Ort. Mit den Familienstützpunkten und deren Kooperationspartnern, den beiden Stadtteiltreffs Konradviertel und Piusviertel bei denen auch Sprechstunden und Veranstaltungen angeboten werden, bieten wir für viele Eltern ein leicht erreichbares Angebot an.

 

Im November 2017 veranstalteten die Koordinierungsstelle Familienbildung und die Familienstützpunkte zusammen mit Kooperationspartnern den großen Ingolstädter Familientag, bei dem Vorträge und Workshops für Familien und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm angeboten wurden. Nach diesem großen Erfolg mit knapp 900 Besuchern wird diese Veranstaltung im November 2019 erneut stattfinden.

 

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Familienstuetzpunkte-ziehen-positive-Jahresbilanz;art599,3798362